26. Mai 2020
Ist das jetzt der Klimawandel oder verbesserte Sortenzüchtung? Vermutlich beide Faktoren haben dazu geführt, dass die wärmeliebende Sojabohne in den letzten Jahren in immer nördlichere Breitengrade vorgedrungen ist. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden als Ergänzung zu unseren Erbsen nun auch den Anbau von Soja als Eiweißpflanze auszuprobieren. Unsere Zielsetzung liegt darin, auch weiterhin nicht auf importiertes Soja (meist gentechnisch verändert) aus Amerika angewiesen zu...

25. September 2019
Wer in den letzten zwei Wochen durch den Landkreis fuhr, dem sind bestimmt an einigen Feldern grüne Kreuze aufgefallen, die unvermittelt am Feldrand stehen. Dahinter verbirgt sich eine bundesweite Aktion vieler Landwirte, um auf die Folgen aktueller politischer Vorhaben aufmerksam zu machen. Zusammengefasst sehen wir uns immer größeren Auflagen (und damit verbunden Anschuldigungen) ausgesetzt, die sich jeglicher fachlicher, praktischer und wissenschaftlicher Grundlage entziehen. Konkret geht...

Bierstory 2019 · 09. Juli 2019
Schlussendlich arbeitet man in der Landwirtschaft zwar in einem komplexen Kreislauf, dennoch gilt es Jahr für Jahr die Früchte der Arbeit zu ernten. Dieser Tag ist am vergangenen Wochenende auch für unsere Braugeste gekommen. Nachdem wir im Frühjahr ideale Wachstumsbedingungen vorgefunden haben, konnten wir eine zufriedenstellende Gerstenernte einfahren. Gemeinsam mit unserem Lohnunternehmer, der den Mähdrusch in Dienstleistung erledigt wurde das Getreide gemäht und die Körner...

Bierstory 2019 · 04. Mai 2019
Wahnsinn wie gut unsere Gerste im letzten Monat gewachsen ist. Sogar die Ähren sind teilweise schon vollständig zu sehen. Es ist recht regnerisch in diesen Tagen, auch sinken die Temperaturen. Das Wetter, das bei uns Menschen gerne zu Erkältungen und damit verbundenen Arztbesuchen führt, wirkt sich auch auf Pflanzen aus. Hier spielen die Witterungsbedingungen neben genetischen Veranlagungen der Sorte eine wesentliche Rolle bei der Gesundheit. Genau wie beim Menschen infiziert sich die...

Bierstory 2019 · 18. April 2019
Das Wichtigste für den Getreideanbau ist selbstverständlich wirtschaftlicher Ertrag. Das bedeutet, dass alle Kosten - eingesetzte Betriebsmittel, Maschinen- und Personalkosten - über den Ernteertag abgedeckt werden. Hierzu ist es unter anderem nötig, dass die bereitgestellten Nährstoffe auch von der Pflanze ausgenutzt werden können. Aus diesem Grund wird Pflanzenschutz betrieben, der letztendlich zu einer optimalen Nährstoffausnutzung führen soll. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass...

Bierstory 2019 · 03. April 2019
... diese Philosophie wird den deutschen Landwirten gerne zugeschrieben. In der Tat haben einige Kulturen einen hohen Stickstoffbedarf, der dann über verschiedene Gaben der Pflanze zur Verfügung gestellt wird. In Zeiten knapper Ressourcen und steigenden ökologischen Anforderungen sind Nährstoffe ein wertvolles Gut, mit denen nachhaltig gewirtschaftet werden muss. Viel hilft viel ist daher nicht der Weisheit letzter Schluss sondern eine Anpassung an den jeweiligen Bedarf. Teilweise ist...

Bierstory 2019 · 01. März 2019
Um die weitere Bewirtschaftung der Gerste Planen zu können, muss zu allererst begutachtet werden, wie sie aus dem Winter kam. Nach ersten Betrachtungen kann sich die Entwicklung sehen lassen. Zwar stand sie anfangs recht ungleichmäßig, mittlerweile haben aber die schwächeren Stellen kompensieren können. Doch aus der Luft kann man deutlich mehr erkennen, weshalb wir seit neustem Unterstützung aus der Vogelperspektive einsetzen. Um einen genauen Überblick über den Bestand zu erhalten,...

Bierstory 2019 · 09. November 2018
Auch das gehört dazu: Um unsere Gerste vor Nahrungs- und Wasserkonkurenz zu schützen, muss sie möglichst frei von Unkraut und Ungräsern (unten im Bild gut zwischen der Gerste zu erkennen) gehalten werden. Im biologischen Landbau wird das durch einen Striegel erledigt, das ist für konventionelle Betriebe aber leider schlicht zu teuer. Bei der Wahl der Mittel, in diesem Fall einem Herbizid (von lat. herba = "Kraut"/"Gras") achten wir neben der Wirksamkeit vor allem auf die Umweltwirkungen...

Bierstory 2019 · 13. Oktober 2018
Wer hätte gedacht, dass eine junge Pflanze mit so wenig Wasser zurecht kommt. Dass der Feldaufgang der Gerste derart gleichmäßig sein würde, haben wir zumindest nicht erwartet. Umso mehr freut es uns, dass sich unsere Gerste bereits 2 Wochen nach der Aussaat so schön präsentiert. In nächster ist nun abzuwarten, wie sich der Druck von Unkraut und Ausfallraps (der keimt nach jeder Bodenbearbeitung aufs neue, denn Rapssamen behalten ihre Keimfähigkeit bis zu 30 Jahre im Boden) entwickelt....

Bierstory 2019 · 29. September 2018
Bevor es los gehen kann muss der Boden erst entsprechend gelockert werden, das haben wir vor 2 Tagen bereits mit einem Gruber erledigt. Damit wurden letzte Ernterest der Vorfrucht beseitigt (in diesem Fall Raps bzw. Erbsen) und blanke Erde nach oben geholt. Dann kann es losgehen. Zu Beginn steht die Wahl einer geeigneten Sorte, in diesem Jahr haben wir uns nach den positiven Erfahrungen des letzten Jahres wieder für "SY Tepee" entschieden. Die Gerste liebt es etwas tiefer im Boden zu liegen -...

Mehr anzeigen